Kita-Leben 2017-05-07T11:25:30+00:00

Tagesablauf

 

Der Tagesablauf in unserer Kita

Feste Strukturen und Rituale geben den Kindern Sicherheit.

7.15-9.00 Uhr: Bringphase / Frühstück

Das Frühstück ist in der Verpflegungspauschale enthalten.

Die Kinder bereiten ihre Brote selbst zu. Bei Bedarf wird natürlich geholfen.

Anschließend decken sie den eigenen Platz für das nächste Kind neu ein und bringen

ihr Geschirr / Besteck in die Spülmaschine.

 

10.15-11.00 Uhr: Ab nach draußen!

Mit wenigen Ausnahmen gehen unsere Kinder unabhängig vom Wetter jeden Tag so oft und so lange es geht nach draußen.

11.15-11.35 Uhr: Mittagskreis

Zeit zum Singen, Spielen, Zuhören und Erzählen.

11.40-12.15 Uhr: Mittagessen

Die Kinder essen an festen Plätzen, in der Regel mit ihrer Bezugserzieherin an einem Tisch.

Das Essen wird von der „Stattküche“ geliefert und auf Basis der DGE-Richtlinien ausgewählt.

Anschließend werden die Zähne geputzt.

 

12.30-14.30 Uhr: Ruhezeit

Die jüngeren Kinder bereiten sich auf den Mittagsschlaf vor.

Jedes Kind hat einen festen Schlafplatz und ein eigenes Kopfkissen und eine Decke oder einen Schlafsack. Je nach Bedarf sind auch Teddy & Schnulli dabei.

Die älteren Kinder können wählen: ruhiges Freispiel oder ab nach draußen.

Unsere Kinder lieben die frische Luft und die Möglichkeiten, auf unserem vielseitigen Gelände zu spielen, sich zu verstecken, zu matschen, zu flitzen oder zu werkeln.

Vor allem bei schönem Wetter findet das Leben vor und nach dem Mittagessen draußen statt.

15.15 Uhr: Nachmittagssnack

bis 16.30 Uhr: Nachmittagsangebot / Freispielzeit / Abholen

Aktivitäten in der Woche

Montags:

Sofern es die Witterung zulässt, gehen je vier Kinder pro Woche Reiten.

In den Jahreszeiten, in den das Reiten nicht möglich ist, ist montags Werkstatt-Tag.

Nachmittags bieten wir Aktivitäten aus verschiedenen Bildungsbereichen für Kinder aller Altersgruppen an.

Dienstags:

Turnen in altersgemischten Gruppen

Donnerstags:

Mini-Forscher (4-5 Jährige) / Forschergruppe (Vorschulkinder)

Freitags:

Waldtag, auch im Winter (bis maximal -2 Grad Celsius)

Jeden Nachmittag bieten wir Aktivitäten aus verschiedenen Bildungsbereichen für Kinder aller Altersgruppen an.

Feste, Projekte, Ausflüge

Gemeinsame Feste und gemütliches Zusammensein sind für uns sehr wichtig.

Höhepunkte sind jedes Jahr das Sommerfest, das Väterzelten, der Familienausflug, das Laternenfest und die Weihnachtsfeier.

Es gibt verschiedene Arten von Projekten in unserem Kita-Jahr:

Projekte, die wir mit der ganzen Gruppe bearbeiten und Projekte, die Kleingruppen erarbeiten.

Daraus resultieren drei einzelne Projektwochen mit unterschiedlichen Themen.

Fest eingeplant ist hierbei unsere traditionelle Waldwoche, deren Motto die Kinder mitbestimmen.

Bei der Auswahl der Themen für die beiden anderen Projektwochen berücksichtigen wir die aktuellen Interessen der Kinder.

Zwei Beispiele:

Im Rahmen der Projektwoche „Märchen“ können die Kinder u.a. Märchen entdecken, in andere Rollen schlüpfen, Sprache erleben und ihren Wortschatz erweitern, ihre Fähigkeiten in der Gestaltung zu Märchen entdecken oder sich verkleiden.

Im Rahmen der Projektwoche „Wolle“ basteln die Kinder aus Wolle Schafe, fertigen einen Nagelwollbild in unserer Werkstatt an, filzen Bälle, weben, flechten und schauen sich die Wollproduktion vor Ort auf einem Bauernhof an.

Wir möchten durch diese Projektwochen zusätzliche Gelegenheiten schaffen, in denen die Kinder ganzheitlich gefördert werden, Selbstverantwortung übernehmen und ihre Selbstwirksamkeit erfahren.

Außerdem begleiten einige Eltern die Kinder und Erzieherinnen bei Ausflügen, wie z.B. zum Teddybär-Krankenhaus, Büchereiführerschein oder dem Kinder-Theater.

In der kalten Jahreszeit bieten wir auch regelmäßig ein Bilderbuchkino an.